Kollegiale Beratungsgruppen

Die Mitarbeiter*innen treffen sich einmal im Monat zur kollegialen Beratung.

Die Gruppen bestehen aus ca. 8 bis 10 Teilnehmer*innen; zwei Fachberater*innen leiten jeweils eine Gruppensitzung.

Auf der Tagungsordnung stehen: die Arbeit in den Erziehungsstellen, Lösungsvorschläge, Methoden wie Genogrammarbeit, Systemaufstellungen oder Skulpturarbeit.

Die Mischung der Bereiche fordert heraus und macht Freude:

  • Wache und starke Kinder,
  • Mitarbeiter/innen, die qualifiziert, engagiert und herzlich dabei sind,
  • Träger, die durch kollegiale Zusammenarbeit den Rahmen schaffen.

Barbara Schaub
Fachberaterin seit 1999