Aufgabe

In Erziehungsstellen bieten wir Kindern und Jugendlichen, die nach § 34 SGB VIII untergebracht werden sollen, als Alternative zur klassischen Heimerziehung ein professionelles Betreuungsangebot im familiären Rahmen.

Die »Bremer Erziehungsstellen« verstehen sich als regionaler Anbieter dieser Jugendhilfeleistung. Es handelt sich um so genannte »Heimaußenplätze«. In einer Erziehungsstelle können ein oder zwei Kinder aufgenommen werden.

Die Mischung der Bereiche fordert heraus und macht Freude:

  • Wache und starke Kinder,
  • Mitarbeiter/innen, die qualifiziert, engagiert und herzlich dabei sind,
  • Träger, die durch kollegiale Zusammenarbeit den Rahmen schaffen.

Barbara Schaub
Fachberaterin seit 1999