Entlastende Hilfen

Die tägliche Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen erfordert Zeiten des Erholens und der Regeneration. Diese Möglichkeiten erhalten unsere Mitarbeiter*innen durch das System der »Entlastenden Hilfen«.

Frauen und Männer mit einer pädagogischen Ausbildung können vertretungsweise unsere Mitarbeiter*innen entlasten. Die Entlastungskräfte stellen uns ihre geleistete Arbeit in Rechnung, wir überweisen das Gehalt auf ihr Konto. Dieses Angebot wird sehr unterschiedlich von den Erziehungsstellen genutzt.

Einige Mitarbeiter*innen haben einen regelmäßigen wöchentlichen Freizeittermin, an dem sie gerne vertreten werden. Andere wiederum wünschen sich ein freies Wochenende im Monat, andere halten sich neben der angebotenen Ferienfreizeit noch eine Woche frei, um in einen Kurzurlaub zu fahren. Mit diesem System können wir sehr individuell auf die unterschiedlichen Bedarfe unserer Mitarbeiter*innen eingehen.

Zum System der “Entlastenden Hilfen” gehört seit Anfang 2018 eine feste sog. “Entlastungsstelle” in Tarmstedt. Die Entlastungsstelle wird durch eine pädagogische Fachkraft geleitet und durch eine Fachberaterin betreut. In der Entlastungsstelle können Kinder und Jugendliche der Bremer Erziehungsstellen an Wochenenden und in den Ferien betreut werden.

Den Erziehungsstellen steht zudem ein jährlicher Geldbetrag zur Verfügung, der individuell und flexibel zur persönlichen Entlastung eingesetzt werden kann.

Bei Problemen und Schwierigkeiten bekommt man jeder Zeit kompetente Beratung und Unterstützung.

Katja Kropp-Timmermann