Fachberatung

Die Mitarbeiter*innen erhalten alle zwei Wochen Beratung durch den Fachberater / die Fachberaterin im Haushalt der jeweiligen Erziehungsstelle. Die Begleitung ist kontinuierlich, also nicht nur in Krisenzeiten. In den Ferien ist mit Absprache eine längere Beratungspause möglich.

Ich schätze
  • in ein System mit vielen Unterstützungsmöglichkeiten eingebunden zu sein,
  • mit Vertrag und sozialer Absicherung arbeiten zu können und
  • zusätzliche Ansprechpartner, Vertrauenspersonen für die Kinder (Fachberatung) zu haben.

Jutta Ollmann
Erziehungsstelle seit 2008