Fachberatung

Die Mitarbeiter*innen erhalten alle zwei Wochen Beratung durch den Fachberater / die Fachberaterin im Haushalt der jeweiligen Erziehungsstelle. Die Begleitung ist kontinuierlich, also nicht nur in Krisenzeiten. In den Ferien ist mit Absprache eine längere Beratungspause möglich.

An der Arbeit als Erziehungsstelle schätze ich die Verbindung von privatem und Arbeit (Professionalität). Ich kann so anders und mehr Zeit mit meiner Familie verbringen.

Jutta Ollmann